grover öffnen

Die Vorteile und Nachteile eines 2-in-1 Convertible Notebooks

Convertible Notebooks sind einfach unheimlich praktisch. Convertible 2-in-1-Notebooks kombinieren die Leistung und Funktionalität eines herkömmlichen Laptops mit der Flexibilität eines Tablets und konnten sich in einem eng umkämpften Markt eine beachtliche Nische schaffen – sowohl für Studierende als auch für Geschäftsleute. Die besten Convertible Notebooks haben viele tolle Vorteile, aber auch einige kleinere Macken, die dich vielleicht stören könnten.

Alles über Convertible Notebooks

Es gibt immer wieder neue konvertierbare Touchscreen-Notebooks auf dem Markt und da ist es nicht schlecht zu wissen, was sie können und ob ein 2-in-1-Gerät besser zu deinem Lebensstil passt als ein normales Notebook, Tablet oder ein PC-Tower.

Was ist ein Convertible Notebook?

Beginnen wir mit der grundlegendsten Frage: Was ist ein Convertible Notebook und was kann es? Diese 2-in-1-Notebooks sind so konzipiert, dass sie sowohl als herkömmliches Notebook mit Tastatur und Bildschirm als auch als Tablet mit Touchscreen verwendet werden können. Dabei gibt es zwei Varianten zur Auswahl: abnehmbare Notebooks und konvertierbare Hybrid-Modelle.

Abnehmbar

Bei einem abnehmbaren 2-in-1-Notebook kannst du den Bildschirm von der Tastatur abnehmen und ihn als Tablet verwenden. Die Tastatur ist über ein eingebautes magnetisches oder mechanisches Scharnier am Bildschirm befestigt. Dank des intuitiven Designs kannst du das Notebook im Handumdrehen in ein Tablet oder wieder zurück verwandeln.

Convertible Hybrid-Modell

Auch das Convertible Hybrid-Notebook verfügt über ein Scharnier, mit dem die Tastatur vollständig hinter den Bildschirm geklappt werden kann. So kannst du das Notebook auch im „Zeltmodus“ verwenden, bei dem die Tastatur in eine Kickstand-Position geklappt wird. Oder du bringst den Bildschirm in eine aufrechte Position als Tablet und kannst auf deiner nächsten Geschäftsreise ganz bequem einen Film oder eine Fernsehsendung ansehen.

Bei deiner Entscheidung für ein abnehmbares oder ein Convertible Hybrid-Design hilft dir vielleicht, dass das 2-in-1 Convertible Notebook viele verschiedene Modi bietet: den Laptop-Modus, bei dem der Bildschirm mit der Tastatur kombiniert wird, den Display-Modus, bei dem nur der Bildschirm verwendet wird (z. B. für Touchscreen-Spiele), den Zeltmodus (z. B. zum Anschauen deiner Lieblingsserie) und den Tablet-Modus, bei dem du den Touchscreen zusammen mit einem Stift verwendest. 2-in-1 Convertible Notebooks sind somit dein vielseitiger Begleiter für Arbeit, Freizeit und was du sonst noch gerne machst.

Vorteile eines Convertible Notebooks

Convertible Notebooks bieten zahlreiche Vorteile – interessant ist vor allem, dass du nicht ein separates Notebook und ein Tablet benötigst – dein 2-in-1-Gerät deckt beide Funktionen optimal ab. Günstiger wird‘s nicht. Mit angepassten Komponenten und Spezifikationen sind Convertible Notebooks unglaublich handlich – perfekt, wenn du regelmäßig pendeln oder dir im Seminar Notizen machen möchtest. Der Wechsel zwischen den Modi ist kinderleicht und den Touchscreen kannst du entweder ganz oldschool mit deinen Fingern oder etwas eleganter mit einem Stift bedienen. Auch die Akkuleistung überzeugt, da die Komponenten in einem 2-in-1-Gerät insgesamt weniger Strom verbrauchen. Und dank des kompakten Designs der meisten 2-in-1-Notebooks findest du im Handumdrehen deine passende stylische Notebook-Tasche – ganz einfach, weil ein 2-in-1-Notebook locker in einen Rucksack, eine Rolltop- oder eine Kuriertasche passt.

Nachteile eines Convertible Notebooks

Wenige Dinge im Leben sind perfekt und Convertible Notebooks sind da keine Ausnahme. Leider sind manche 2-in-1-Geräte etwas sperriger als ein normales Notebook oder ein Ultrabook. Die Tastatur hat kleinere Tasten, was das Tippen erschweren kann. In puncto Rechenleistung bietet ein Convertible zwar mehr Leistung als ein Tablet, aber weniger als ein herkömmliches Notebook. Wenn du also viel Festplattenspeicher benötigst, solltest du deine Wahl noch einmal überdenken.

Die besten Convertible Notebooks

Zwei Convertible Notebooks stechen besonders ins Auge, wenn es darum geht, herausragende Funktionen mit Flexibilität und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu kombinieren. Zunächst das Dell Inspiron 7000 2-in-1. Mit seinem riesigen 17-Zoll-Bildschirm (431 mm) ist dieses Convertible Notebook von Dell die perfekte Wahl, wenn du ein Convertible Hybrid suchst, das sich für Multimedia- und normale Computer-Aufgaben eignet. Es verfügt über 512 GB Speicherplatz, 16 GB RAM und eine dedizierte NVIDIA GeoForce-Grafikkarte, die weniger grafikintensive Spiele problemlos bewältigen kann. Das Display ist gestochen scharf mit brillanten Farben, die Tastatur ist hintergrundbeleuchtet, die eingebauten Lautsprecher erzeugen einen klaren Klang – und das i-Tüpfelchen: Die Akkulaufzeit ist mit über 16 Stunden bei Dauerbetrieb fast konkurrenzlos. Zudem ist es so robust gebaut, so dass es auf dem Weg zur Arbeit oder zur Uni einige Stöße aushalten kann. 

Eine zweite todsichere Wahl im Bereich der Convertible Notebooks ist das HP Spectre 2-in-1 16-Zoll-Notebook . Der 16-Zoll-LCD-IPS-Touchscreen (406 mm) ist zwar etwas kleiner als der des Dell Inspiron 7000, überzeugt aber durch eine klare Darstellung und absolut präzise Farben. Die technischen Daten dieses HP Convertible Notebooks sprechen für sich: Es ist mit einem Intel Core i7 Prozessor, 16 GB RAM, 512 GB Speicherplatz und einer Intel Iris Xe-Grafikkarte ausgestattet, die sich perfekt für die Erstellung von Inhalten, für mehr Produktivität und für Spiele eignet. Mit der 1080p-Webcam und den starken drahtlosen Verbindungsoptionen bist auch du immer gestochen scharf bei Videoanrufen oder Zoom-Meetings.

Bereit, dich technisch zu verschlanken? Suche und miete dir bei Grover ganz einfach das beste Convertible Notebook, das deine Bedürfnisse optimal erfüllt, und werde überzeugter 2-in-1-Nutzer.


Weiterlesen